Die Entstehung

Im März hat die Flughafen Zürich AG die Pacht des Heliport-Grills im Zuge der Neugestaltung der sogenannten “Zone West” ausgeschrieben. Die Gründer des Flug-Erlebnis-Restaurants RUNWAY 34, Stefan Hunziker und Reto Seipel, haben sich beworben. Mit einem nicht ganz alltäglichen, wenn auch völlig nahe liegenden Konzept. Ihre Überlegungen waren offensichtlich nachvollziehbar. So haben sie den Zuschlag bekommen. Die Idee: einen völlig ausrangierten Gross-Helikopter in einen Grill- Imbissstand umzubauen.

Der Fokus bei der Helikoptersuche lag dabei auf dem russischen Muster Mi-8. Da dieser Typ in sehr grossen Stückzahlen (über 12’000) gebaut wurde und wird. Die Suche gestaltete sich überraschend aufwändig und nahm fast neun Monate in Anspruch. Fündig wurde man dann in Riga. So lang sich die Suche hingezogen hatte, so rasch wurde die sehr alte Helikopterzelle von den Fachleuten in Riga renoviert und transportbereit gemacht. Der zerlegte Helikopter wurde per Lastwagen in die Schweiz überführt. Und so stand er gerade mal zwei Monate nach der ersten Kontaktaufnahme mit der Firma GM Helicopters in Riga zum Umbau bereit in Zürich.

Die Transformation eines normalen Helikopters in einen Grill-/Imbissstand basierte auf folgender Idee. Die Küche sollte in einen auf Mass gebauten Container, in dem bereits sämtliche Wasser- und Elektroinstallationen integriert waren, eingebaut werden. Damit war es auch einfach möglich, alle feuerpolizeilichen und hygienetechnischen Vorgaben zu erfüllen. Der Helikopter sollte dann – eigentlich nur als Deko-Element – darübergestülpt werden. Zu diesem Zweck musste der Frachtraum-Boden herausgeschnitten und auf der linken Rumpf-Seite Öffnungen für die Ausgabe geschaffen werden. Für diese delikaten Aufgaben konnten wir Fachleute der Kaelin Aero Technologies und der Super Constellation Flyers Association gewinnen.

Während diese Arbeiten, dank dem grosszügigen Support der Flughafen Zürich AG und SR Technics, auf dem Flughafengelände bei der Werft 3 durchgeführt werden konnten. Wurde parallel dazu der Küchencontainerbau durch die Firma Oswald Catering Technik realisiert. Am 3. April 2017 waren alle Puzzleteile zum Zusammenbau bereit. Die modifizierte Mi-8-Zelle passte zur Freude aller Beteiligten millimetergenau auf den Küchencontainer.

In den folgenden drei Wochen wurde der Helikopter wieder zusammengebaut. Wiederum mit den bewährten Fachleuten. Denn der Mi-8 ist ein mächtiger Helikopter und entsprechend gross und schwer waren die zu montierenden Elemente, wie Rotor-Kopf, Rotorblätter, die ganze Tailsection mit Heckrotor, Fahrwerk etc..
Wiederum in Parallelität wurden die Küchen-Elemente und –geräte pass genau von der Firma Hugentobler, die bei sämtlichen Projekten von Stefan Hunziker und Reto Seipel die Küche geplant und realisiert hat, in den Container eingebaut.

So konnte der HELIGRILL pünktlich zur Eröffnung am 27. April 2017 vom Umbau-Team startklar gemeldet werden.